Parodontologie

Thema: kieferorthopädie

Anzahl der Beiträge: 2

kieferorthopädie

erstellt:23.11.2011 - 17:46
Verfasst von

ich
...

Hallo Ich möchte einmal nachfragen wenn Kinderzähne (jugendliche)   durch Spangen verschoben werden so wie sie ästhetisch sein sollten hat das vielleicht langfristig   auswirkungen  (negative! ) z.B.Kopschmerzen , Verspannungen da die  Zähne ja eigentlich nicht in ihrer regulären Stellung stehen wie sie  gewachsen sind  .  Ist nur  interessehalber  mir ist ein gepflegtes  Erscheinungbild zu Wichtig aber ging mir so durch den Kopf das ja eigentlich eine  Veränderung im Kiefer stattfindet. Würde mich freuen wenn ich etwas dazu hören würde Danke
Re: kieferorthopädie

erstellt:24.11.2011 - 06:39
Verfasst von

Zahnarzt
Dr. Spaeth M.Sc.M.Sc.
97980 Bad Mergentheim

» e-Mail schreiben
» Internetseite besuchen

Hallo,
es ist immer sinnvoll, früh mit der Zahkorrektur zu beginnen: Die Zähne sollten funktionell gut und stabil im Gesamtsystem stehen. Mit Geräten wie z.B. Aktivator oder Bionator werden die Weichgewebe mit"trainiert". Bei der späten (oft nur optischen) Korrektur wird "nur" der Zahn verschoben und muss oft über Jahre in seiner (Zwangs-) Stellung retiniert (festgehalten)  werden. Die Kieferorthopädie muss auch auf HWS, Kopfhaltung und auf das Kiefergelenk Rücksicht nehmen. Mit einer funktionell guten Kieferorthopädie sollte das Kausystem nach der Behandlung funktionell besser dastehen.
Gruss aus Bad Mergentheim!
Dr. Axel Spaeth
Re: kieferorthopädie

24.11.2011 - 20:58
Verfasst von

unbekannter Autor
...

Herr Dr.Spaet -Danke für  ihre Antwort
einen Moment bitte.
 Kontakt  | Impressum | News
Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis
Dr. Axel Spaeth M.Sc., Dr.Richard Rogge, Dr.Angela Scupin

Unterer Graben 5 • 97980 Bad Mergentheim ¬∑ Telefon 07931 / 8160